e-pro

e-proCAT beschleunigt elektronische Kataloge ins 64-Bit-Zeitalter

e-proCAT beschleunigt elektronische Kataloge ins 64-Bit-Zeitalter

Ort Stuttgart
Datum 27.04.2010
Pressemeldung PDF runterladen

Die neue Version von e-proCAT setzt weltweit als erste Katalogsoftware ihrer Klasse – neben der weiter verfügbaren 32-Bit-Variante – auf die 64-Bit-Technologie, um elektronische Kataloge besonders schnell und automatisch zu erstellen. In umfangreichen Tests im IBM-Messlabor in Ehningen beeindruckte e-proCAT 4.2 mit ihrer Schnelligkeit. e-proCAT erzeugte einen BMEcat-Katalog mit 1 Million Produkten innerhalb 4:13 Minuten. (*Diese Tests wurden auf einem 64 Bit IBM x3650 M2 Server mit Intel Xeon 4 CX5570 Prozessor mit 2,93 Taktfrequenz und 16 GB RAM durchgeführt). Die Vorteile der starken 64-Bit-Performance sind auch in der deutlich schnelleren Sichtung und Prüfung der Katalogdaten festzustellen.

„Die schnelle 64-Bit-Technik bietet unseren Kunden viele Vorteile“, erläutert Gert Baum, Ansprechpartner E-Business Tools bei e-pro solutions, „Nutzer unserer Software können ihre Daten nicht nur extrem schnell erstellen, sondern erstmals auch Kataloge mit mehreren Millionen Artikeln zusammenstellen.“ Aber nicht nur die 64-Bit-Technik, sondern auch die Vielzahl automatischer Bearbeitungsfunktionen machen e-proCAT 4.2 zu der am höchsten entwickelten Katalogsoftware ihrer Klasse. Sie erlaubt beispielsweise die automatische Klassifikation mit phonetischer Suche und regulären Ausdrücken und klassifiziert die Produktdaten in mehr als 30 Klassifikationssystemen, darunter eCl@ss, ETIM, proficl@ss und UNSPSC. Ebenso ist eine automatische Merkmalserfassung mit regulären Ausdrücken möglich. Die Software erzeugt elektronische Kataloge in den Standardformaten BMEcat 1.01, 1.2, 2005 ohne Einschränkung und in vielen weiteren BMEcat-Derivaten.

In e-proCAT 4.2 ist es erstmals möglich beim Datenimport alle Felder mehrfach zuzuordnen und Importfelder zu Langtexten zu verketten. Zu den neuen Features der e-proCAT-Software gehört beispielsweise das automatische Vorschlagssystem zur Klassifikation auf Warengruppenebene. Zudem erlaubt die neue Version der e-pro Katalogsoftware die Produktvorschau mit Bild, Preis und Klassifikationsinformationen ebenso die Ausgabe von Produktdatenblättern im PDF-Standardformat.

Die Release-Version e-proCAT 4.2 ist ab Juli 2010 für Neukunden und Bestandskunden verfügbar.     

 
Seite drucken